Skip to content

Google und meine Privatsphäre

Ich nutze neben OpenBC auch Orkut. Als ich mich heute wieder mal einloggen wollte, stellte ich mit Erstaunen fest, dass man nun einen Google Account benötigt. Natürlich will Google auch einen Cookie setzen. Damit ist es unter Umständen möglich, meine komplette Suchhistorie sowie die Netzwerkinformationen und eben alles, was ich noch über Google mache, zu aggregieren. Was das bedeutet, wird immer mal wieder in den Medien diskutiert und ist eine Vorstellung, die mir nicht unbedingt gefällt. Insofern überlege ich sehr stark, meinen Orkutaccount dicht zu machen.

Trackbacks

Qbi's Weblog on : Google will mich nicht mehr

Show preview
Gestern hatte ich mich hier über Zusammenlegung der Accounts bei Google ausgelassen (wie auch Thomas Rössler schon vorher). Irgendwie scheint mir das Google übelgenommen zu haben. Denn heute werden meine Suchen mit schadenfeinigen Argumenten abgelehnt:

Comments

Display comments as Linear | Threaded

mika on :

Hast du http://log.does-not-exist.org/archives/2005/09/13/2048_evil_google_accounts_mandatory_at_orkut.html übersetzt? ;-) SCNR

Jens Kubieziel on :

Die Beiträge sind in der Tat sehr ähnlich. Vielleicht ist das ja meine Zweitpersönlichkeit. ;-)

mika on :

8-) Ich schliesse mich deiner Meinung aber an, ich warte jetzt nur noch darauf, dass Google-Adsene da auch noch mitzieht. :-/

Schöne grüße an die Zweitpersönlichkeit! ;-)

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck