Skip to content

Post aus Lettland

LV-809

Es ist schon etwas her, dass mich diese Karte erreichte. Sie stammt aus Riga und wurde interessanterweise von einem Deutschen geschrieben. Er verbringt gerade Zeit als Erasmus-Student in der Stadt und scheint ziemlich begeistert davon zu sein. Mir hat die Karte gerade deswegen gefallen, weil er wirklich ein paar Worte zu Land und Leuten geschrieben hat. Insbesondere gefiel mir auch die Einschätzung der Lage aus Sicht eines Deutschen. Solche Einblicke erlauben nur die wenigsten Karten. Zumeist haben die typischen Urlaubskarten-Stil, d.h. “Essen schmeckt, Wetter ist gut, Viele Grüße” oder so ähnlich. Ich freue mich immer, wenn auf den Karten etwas mehr steht und schreibe im Gegenzug auch auf meine immer etwas zu dem abgebildeten Motiv auf der Karte.

Podiumsdiskussion zur öffentlichen Sicherheit und Überwachung in Dresden

Der vorläufige Abschluss der Veranstaltungsreihe FREIstaat oder ÜBERWACHUNGsstaat? Meine Daten gehören mir! findet in der nächsten Woche statt. Am 8.Mai werde ich zusammen mit Johannes Lichdi, Nils Bergemann und Rafail Kühn eine Podiumsdiskussion zu den Themen öffentliche Sicherheit, Überwachung und Alternativen durchführen. Wir werden dabei sicher wieder einen kleinen Vortrag zur Einführung in die Thematik halten. Anschließend wollen wir mit dem Publikum die Themen diskutieren. Die Veranstaltung findet im Projekttheater in der Louisenstr. 47 statt. Beginn ist 20:00 Uhr.

Johannes Lichdi als MdL, Nils Bergemann vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein und ich dürften euch sicher bekannt sein. Der “Neuling” in der Runde ist Rafael Kühn. Er hat den thematisch sehr gut zum Thema passenden Film “Das Verhör” gedreht. Im Rahmen unserer Vorträge haben wir desöfteren einen Vorfilm gezeigt. Dieser stammt auch von dem Regisseur und ist ein fiktiver Aufklärungsfilm des Ministeriums für Friedenserziehung. Es wäre wünschenswert, wenn der Film mehr Anklang und Publikum findet. Denn aus meiner Sicht ist er wesentlich besser geeignet, Aufmerksamkeit für bzw. gegen die Überwachung zu wecken als der Film “A scanner darkly”.

Ich würde mich freuen, wenn viele den Weg zu der Diskussion finden und es eine schöne Veranstaltung wird.

Tor unterstützen

Du kannst französisch, russisch, chinesisch oder eine andere Fremsprache und möchtest gern das Tor-Project unterstützen? Nichts einfacher als das!

Die Testseite, ob Tor korrekt eingerichtet ist, soll in verschiedenen Sprachen erscheinen. Dazu muss die Datei mit dem englischen Text in eine andere Sprache übersetzt werden. Es handelt sich hierbei um zehn Sätze. Also nur wenige Minuten Arbeit.

Ich würde mich freuen, wenn du alle oder ein paar der Sätze übersetzt und diese dann an mich oder an die Übersetzer sendest.

Wie lang dürfen Postleitzahlen sein?

Gerade besuchte ich eine Seite. Dort wollte man von mir unbedingt eine Postleitzahl wissen. Also klimperte ich ein wenig auf dem Zahlenblock rum, klicke auf “Absenden” und es wurde angenommen. Als ich dann mal die eingegebenen Zahlen zählte, kam ich auf 327. :-)

Post aus Portugal

PT-45309

Estremoz liegt etwa in der Mitte von Portugal und ist eine kleine Stadt mit etwa zehntausend Einwohnern. Die Häuser sind um das Schloss angeordnet, welches auf einem recht steilen Hügel steht. Die Stadt ist recht bekannt für den Marmor. Insbesondere der pinkfarbene hat für hohe Berühmtheit und auch Nachfrage gesorgt. In der Region gibt es soviel Marmor, dass man den Stein für jegliche Arbeiten verwendet. Insgesamt werden etwa 370.000 Tonnen pro Jahr produziert. Das ist ein Großteil der portugiesischen Förderung.

Zu dem auf der Karte abgebildeten Tor werden leider keine weiteren Angaben gemacht. Sollte jemand von euch näheres wissen, freue ich mich über Hinweise.

tweetbackcheck