Skip to content

Burkhard Hirsch zu Bürgerrechten und Überwachung

Burkhard Hirsch, ehemaliger Vizepräsident des Bundestages, hat sich in dem Gastbeitrag Die Herrschaftsmaschine zu den aktuellen Entwicklungen aus dem Innenministerium geäußert. Der Artikel ist sehr lesenswert:

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble will die Rechtsordnung dieses Landes verteidigen, indem er sie abschafft. Dabei sind Bürgerrechte kein lästiger Bremsklotz, sondern der Kern der deutschen Rechtsordnung.

Gesetze vor der Abstimmung lesen

In den USA versucht eine Initiative, einen Gesetzesvorschlag einzubringen. Das Gesetz trägt den Namen Read the Bills Act. Wie der Name schon sagt, sollen die Angehörigen des Kongresses dazu gebracht werden, Gesetze vor der Abstimmung auch zu lesen (und sich Gedanken dazu zu machen). Wie dem einen oder anderen spätestens sein Fahrenheit 9/11 bekannt ist (Sit down my son ..., eines meiner Lieblingsfilmzitate ;-)), werden die meisten Gesetze nicht gelesen. Manchmal sind laut der obigen Seite noch nicht einmal Kopien der abzustimmenden Gesetze vorhanden. Wenn denn die Initiative Erfolg hat, sollen alle Vorhaben vorab im Internet veröffentlicht werden, jede Vorlage soll vor dem Senat vorgelesen werden (Besteht da Anwesenheitspflicht?) und Teile, die das nicht erfüllen, sind auch nicht gültig. Alles in allem würde das wohl zu kompakteren Gesetzen und einer Verlangsamung der Maschinerie führen. Doch ich mag noch nicht so recht an den Erfolg der Initiative glauben ...

Ostern, Aktien und Sex

Aus einer Ostermail:

Wichtig ist die eigene Meinung. Ansonsten ist es beim Aktienkauf wie beim SEX. Der richtige Zeitpunkt bestimmt die Freude (Rendite). Dieses gilt beim rein und raus (Kauf und Verkauf). In diesem Sinne frohe Ostern und viel Spaß beim Eiersuchen, oder beim rein und raus.

Den Osterwünschen kann ich mich nur anschließen. :-)

tweetbackcheck