Skip to content

Neue Rekordmarke

Während der DAX schon vor einigen Wochen eine Bestmarke setzte, hat es nun heute endlich auch meine Spammailbox geschafft:

---Mutt: =Spam-Jul2007 [Msgs:14929 New:8 Old:14882 Inc:2 201M]---

Mehr als 200MB Spam im Monat. Wo wäre ich nur ohne PDF- und Excelspam. :-)

Interview mit Roger Dingledine (Tor)

Markus von Netzpolitik hat ein Videointerview mit Roger Dingledine ausgegraben. Im Video sprechen sie über Tor im allgemeinen, wie man dem Projekt helfen und wie sich die Vorratsdatenspeicherung auswirkt. Insbesondere nett ist die Stelle nach der Mitte. Dort verabschieden sich beide voneinander, um dann gleich mit dem Interview fortzufahren. ;-)

Passend dazu ist eine noch schönere, buntere und überhaupt bessere Torversion erschienen. Die Version 0.1.2.15 behebt einige größere Fehler und ihr solltet unbedingt updaten. Schaut euch auch die E-Mail auf or-talk für eine Beschreibung der Fehler an.

2 Milliarden Umsatzsteuer bitte

BR Online berichtet über einen skurrilen Fall. Eine Kioskbesitzerin aus München erhielt einen Umsatzsteuerbescheid von über 2 Milliarden Euro. Die Beamten weigerten sich zunächst den Bescheid zu korrigieren. Also schaltete die Frau einen Anwalt ein. Er hatte Erfolg und wollte laut BRAGO 2,5 Millionen Euro Gebühren. Jetzt streitet man sich vor Gericht. :-)

Diskussion über den Bundestrojaner

Christian ‘strcat’ Schneider hat sich auf eine Diskussion über den Bundestrojaner eingelassen. Sein Diskutant war ein Befürworter des Bundestrojaners und als strcat die diversen Möglichkeiten der Terroristen aufzeigte, enden die Diskussion mit Das ist mir jetzt zu bloed. Mit dir kann man einfach nicht normal diskutieren!. Dabei wollte der andere wahrscheinlich nur hören, was für eine coole Idee Onlinedurchsuchungen sind. :-)

Speicherzeiten bei Suchmaschinen

Google wird immer wieder gern kritisiert und bietet auch reichlich Gelegenheit dafür. So ist es u.a. fraglich, warum Daten zu Benutzern (IP-Adressen etc.) und die gesuchten Begriffe immer noch zwei Jahre speichert. Die Suchmaschine Ixquick wirbt recht aggressiv damit, die Nutzerdaten bereits innerhalb von 48 Stunden zu löschen. Nun will offensichtlich auch Ask.com nachziehen. Laut Computerhilfen und CIO-Weblog will die Suchmaschine demnächst eine anonymisierte Suche anbieten. Dieses kleine Programm soll das Speichern der Daten verhindern. Wenn sich jetzt alle gegenseitig um den Datenschutz Konkurrenz machen, kann doch eigentlich nur der Nutzer gewinnen. ;-)

Doodle -- leicht gemeinsame Termine finden

Wer kennt nicht das Problem: Man will sich in einer Gruppe auf einen Termin für eine Besprechung, Feier etc. einigen, aber an einem Tag kann der eine nicht, am andern Tag kann der andere nicht usw. Meist ist es schwer, alle unter einen Hut zu bekommen. Doch kürzlich entdeckte ich Doodle. Bei diesem Dienst kann man eine Umfrage erstellen und jeder trägt dann ein, wann er Zeit hat. Das Ganze ist einfach und übersichtlich. Schaut euch mal die Beispielumfrage an. Ich finde die Seite sehr nützlich und sie hat mir bei der Terminabstimmung bisher gute Dienste erwiesen.

Woran du merkst, dass dein Kind am Rechner war

Florian mag es momentan sehr gern zu meinem Rechner zu laufen und auf der Tastatur rumzuklimpern. Insbesondere muss es auch meine Tastatur sein. Ich habe ihm schon eine von einem Mac oder eine abgehalfterte Cherry angeboten. Die verschmäht er. Heute bekam ich von logcheck eine E-Mail:

Jul 20 17:16:30 qbiathome kernel: atkbd.c: Unknown key pressed (translated set 2, code 0x94 on isa0060/serio0).
Jul 20 17:16:30 qbiathome kernel: atkbd.c: Use ‘setkeycodes e014 <keycode>’ to make it known.
Jul 20 17:16:30 qbiathome kernel: atkbd.c: Unknown key released (translated set 2, code 0x94 on isa0060/serio0).
Jul 20 17:16:30 qbiathome kernel: atkbd.c: Use ‘setkeycodes e014 <keycode>’ to make it known.

Na da war doch alles klar. ;-) Aber wenn es ihm Spass macht.

tweetbackcheck