Skip to content

Ansichten von Pecs

Diese Karte liegt schon länger bei mir und kommt nicht von Postcrossing, sondern von Sebastian. Auf seinen ausgedehnten Reisen kam er auch durch Pecs.

Die Stadt befindet sich im Süden Ungarns und wird Kulturhauptstadt des Jahres 2010 werden. Die beiden Bilder in der Mitte sind eine Moschee (oben) und eine Basilika (unten). Ganz rechts oben ist das Nationaltheater. Zu allen weiteren Bildern müsste Sebastian selbst was schreiben:
Karte aus Pecs

Vielen Dank für die Karte!

Tip #8: Einfache Suche in der History mit den Pfeiltasten

Jörg wartete gestern bei unserem Stammtisch mit einem netten Schnipsel auf:


autoload -U history-search-end                                                  
zle -N history-beginning-search-backward-end history-search-end                 
zle -N history-beginning-search-forward-end history-search-end                  
bindkey “\e[A”  history-beginning-search-backward-end                           
bindkey “\e[B”  history-beginning-search-forward-end

Dieser Fünfzeiler sorgt dafür, dass man mit den Pfeil-Hoch- und -Runter-Tasten die History durchsuchen kann. Beispiel:


$ ls
$ less abc
$ vim xyz
$ ssh example.org
$ man zsh
$ less foo

Dies sei ein Ausschnitt der History. Nun gibt man l und Pfeil nach oben ein. Beim ersten Druck erscheint less foo, beim zweiten less abc und beim dritten ls. Die Eingabe von le und der Pfeiltaste würde hier nur die less-Befehle erscheinen lassen.

Ich finde das recht nützlich und habe das gleich mit in meine .zshrc aufgenommen.

OTZ-Artikel online

Heute findet sich sowohl online wie auch in der Printausgabe der OTZ ein Artikel über Wahlcomputer. Dieser ist das Ergebnis des Interviews und spiegelt aus meiner Sicht auf knappem Raum die Sachlage gut wider. Der Redakteur hat sowohl mit den Vertretern von HSG wie auch vom PTB gesprochen. Diese liefern die bereits bekannten Äußerungen. Insgesamt finde ich es sehr schön, dass der Artikel noch vor Ende der Petition erschienen ist und das das Thema überhaupt in den Printmedien erwähnt wird. Hoffentlich finden sich noch viele Unterzeichner für die Petition.

Tim hat schon heute morgen auf den Artikel hingewiesen.

Happy Birthday PGP

Wie ich gerade bei Stefan lese, wird PGP 15 Jahre alt. Damals setzte sich Phil Zimmermann hin und schrieb ein Programm mit dem es dem Privatmann möglich war, seine Privatsphäre mehr zu schützen. Nach dem derzeitigen Referentenentwurf für das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung wird die Privatsphäre weiter ausgehöhlt und die totale Überwachung ist nicht mehr weit. Wer sich und seine Daten dennoch ein wenig schützen will, dem sei die Version 2.0 von GnuPG, dem freien Nachfolger von PGP ans Herz gelegt. Happy Birthday PGP und Herzlich Willkommen GnuPG 2.0!

Interview über Wahlcomputer

Gestern mittag erhielt ich einen Anruf eines Redakteur. Er arbeitet für eine lokale Zeitung und ist auf die Problematik der Wahlcomputer aufmerksam geworden. Im Verlauf des Gesprächs stellte sich heraus, dass er das Thema gern im Rahmen eines längeren Berichtes aufgreifen will und genauere Informationen benötigt. So trafen wir uns kurz darauf und unterhielten uns eine Stunde über das Thema. Ich habe ihm die Grundlagen des Nedap-Hacks erklärt, auf die Kritikpunkte bei den Wahlcomputern hingewiesen und natürlich auch die Petition erwähnt. Also im wesentlichen das, was man auf der Anti-Wahlcomputer-Petitionsseite des CCC und der dort genannten Links finden kann. Mit etwas Glück wird der Artikel noch diese Woche veröffentlicht werden. Sobald ich es erfahre, werde ich an dieser Stelle wieder berichten.

tweetbackcheck