Skip to content

Liebe Sachsen, bitte ernst bleiben

Du wohnst in Sachsen und wolltest zum Karfreitag Party machen oder lustig sein? Dann beachte bitte den § 5 des Gesetzes über Sonn- und Feiertage im Freistaat Sachsen (SächsSFG):

Am Karfreitag,[..] sind verboten:

  1. öffentliche Tanzveranstaltungen und andere öffentliche Vergnügungen, die dem ernsten Charakter dieser Tage zuwiderlaufen, am Karfreitag während des ganzen Tages, an den übrigen Tagen von 3.00 Uhr bis 24.00 Uhr;
  2. öffentliche Sportveranstaltungen am Karfreitag während des ganzen Tages, an den übrigen Tagen bis 11.00 Uhr.

Solltest du doch lustig sein wollen, kostet das bis zu 5000 Euro Strafe.

via Dresden Fernsehen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Benjamin on :

Das trifft auf andere Bundesländer auch zu: Am Gründonnerstag wurden in Kassel in der Vergangenheit auch alle Tanzveranstaltungen unterbunden.

Warum auch immer es den Frieden von irgendwelchen daheim gebliebenen stört die sowieso nur auf den erlösenden Tod warten, wenn andere um 23Uhr ihr Tanzbein schwingen.

Es gibt eben immer noch zu viele bigotte /Christen/, die keine Rücksicht auf ihre Nächsten nehmen und ihre Lebensverachtung anderen auf die Nase binden müssen.

Rainer on :

Laut Wikipedia auch in Thüringen: http://de.wikipedia.org/wiki/Tanzverbot#Derzeitige_Situation_in_Deutschland

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Form options
tweetbackcheck